Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Darstellung des Herrn + Blasiussegen

02. Februar 2021 // 19.00 19.45

Am Dienstag, 2. Februar, feiert die Kirche das Fest der „Darstellung des Herrn“, volkstümlich auch „Mariä Lichtmess“ genannt. Das Fest bezieht sich auf einen Abschnitt aus dem Lukasevangelium (Lk 2,22-38): Maria und Josef bringen Jesus bald nach dessen Geburt in den Tempel von Jerusalem. Ein alter Mann mit Namen Simeon, der dieses Kind im Tempel sieht, nimmt Jesus in seine Arme und bricht vor lauter Freude in einen Lobgesang aus, den die Kirche bis heute täglich im Nachtgebet wiederholt. In dem Lobgesang Simeons wird Jesus als „Licht zur Erleuchtung der Völker“ gepriesen. Seit dem 4. Jahrhundert wurden am Fest der Darstellung des Herrn die für das nächste Jahr benötigten Kerzen gesegnet. Der Festtag lässt noch einmal den weihnachtlichen Glanz aufleuchten.

Mit Mariä Lichtmess wird oft der Brauch des Blasiussegens verknüpft. Blasius, dessen Gedenktag eigentlich am 3. Februar ist, war Bischof im heutigen Armenien und starb um 316 als Märtyrer. Der Legende nach hat er im Gefängnis ein halskrankes Mädchen gesegnet und gerettet. Das ist der Hintergrund für den Brauch des Blasiussegens, der seit dem 17. Jahrhundert bezeugt ist. Mit zwei gekreuzten Kerzen wird über die Gläubigen der Segen gesprochen mit der Bitte, dass diese vor allem Bösen bewahrt und ihnen Gesundheit und Heil geschenkt werden möge.

In St. Canisius wird das Fest der Darstellung des Herrn am Dienstagabend, 2. Februar, um 19 Uhr als Gottesdienst im Kerzenschein begangen. Es besteht die Gelegenheit, den Blasiussegen zu empfangen sowie eine gesegnete Kerze mit nach Hause zu nehmen.

Lara Meyer-Struthoff spielt die Harfe.

St. Canisius (Kirche)

Witzlebenstr. 30
14057 Berlin,
Google Karte anzeigen