Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ein Tag Straßenexerzitien

07. April 2021 // 09.30 17.30

Die Veranstaltung muss leider aufgrund einer Verhinderung der Begleiter:in ausfallen.

„Christus ist auferstanden! – Ist Er wahrhaft auferstanden?“

Exerzitien sind geistliche Übungen – Übungen, um mich selbst wahrzunehmen. Sie sind eine Chance, aus den Verpflichtungen und aus der Hetze des Alltags auszusteigen. Sie ermöglichen mir auch, meine Selbstgewissheiten oder Zweifel mal beiseitezustellen. Ich darf mir einen Tag lang Zeit nehmen, um nichts zu tun. Da kann ich einfach so da sein, wie ich wirklich bin. Ich gehe mit wachen Augen auf die Straßen. Ich schließe nichts aus – auch nicht, dass mir der Auferstandene an diesem Tag begegnen will, mitten in Berlin.

Mohn + Schienen

Die Teilnehmenden treffen sich morgens in einer kleinen Gruppe von Übenden und zwei Begleitenden zu einem Eingangsimpuls. Danach hat jede und jeder Übende von etwa 10:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr Zeit, um allein und im eigenen Rhythmus unbefangen auf die Straßen Berlins zu gehen. Alle versuchen, in die Aufmerksamkeit zu sich selbst und zu dem Geschehen um sich herum zu kommen. Gegen 15:30 Uhr treffen sich alle wieder in St. Canisius. Jede und jeder erzählt, wie es ihm oder ihr an dem Tag ergangen ist. Die Gruppe und die Begleitenden hören aufmerksam zu und sind gespannt, wo und wie die Übenden sich selbst und anderen begegnet sind. Alle miteinander versuchen, mit Auferstehungsaugen da zu sein, die offen sind für das Überraschende und Befreiende, das geschenkt werden kann.

  • Startpunkt: Gemeindesaal St. Canisius, Witzlebenstraße 30, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Zeit: Mittwoch, 7. April, 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr
  • Anmeldung: Bie der KGI (Jan Korditschke SJ) bis Dienstag, 6. April: 030 – 32000114 oder kgi@erzbistumberlin.de
  • Kosten: keine
  • Organisation: Jan Korditschke SJ (Berlin)
  • Begleitung: Andrea Scherer (Potsdam), Michael Peck (Münster)