Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Konzert: Herbst-Reflexionen

16. Oktober // 19.30 20.30

Magdalena Heinz, Violine

MagdalenaHeinz

Programm:
G. Ph. Telemann – Fantasie Nr. 7 in Es-dur
J. S. Bach – Partita II in d-moll, BWV 1004
Allemande, Courante, Sarabande, Gigue
H. Wieniawski – Caprice Nr.3, Op. 18
F. Kreisler – Recitativo und Scherzo, Op.6
J. S. Bach – Partita III in Es-dur, BWV 1006
Prelude, Loure, Gavotte en rondeau, Bourree, Gigue
G. Bacewicz – Polnische Capriccio

Magdalena Heinz (geb. 1995 in Posen) ist mehrfach zertifizierte Geigerin und Mitglied des Orchesters der Deutschen Oper Berlin.

Obwohl sie zusätzlich Klavier und Orgel absolvierte, wählte sie Violine als Hauptinstrument. 2013, nach dem Abschluss der Musikschule in Stettin, wurde sie an der Universität der Künste in Berlin aufgenommen, wo sie ihre Fähigkeiten für die nächsten sieben Jahre weiterentwickelte. Jetzt studiert sie bei Prof. Mo Yi an der Royal Music Academy in Aarhus. Sie nimmt an zahlreichen Meisterkursen mit großen Professoren wie Mihela Martin, Zakhar Bron und Latica Honda-Rosenberg teil.

Die begabte Geigerin hat mehrere Preise bei internationalen Wettbewerben gewonnen, darunter: 2. Preis beim „China-Spanien-Wettbewerb”, 1. Preis beim „Young Paganini-Wettbewerb”, 1. Preis beim „Grand Prize Virtuoso”, 2. Preis beim „International Telemann-Wettbewerb “. Als Solistin trat Magdalena zweimal in der Philharmonie in Berlin auf, auch mit Orchestern wie dem Hohenfels-Orchester, dem Sinfonieorchester in Opole oder dem Deutsch-Polnischen Jugendorchester „Pomerania“.

Als aktive Kammermusikerin nahm Magdalena zweimal am „Encuentro Music Festival” in Spanien teil und ist Mitglied des Ensembles „Collegium Musicum Sophiense”. Trotz ihres jungen Alters verfügt sie bereits über umfangreiche Erfahrungen als Orchestermusikerin: Sie spielte mit dem Gustav Mahler Jugendorchester, der Staatskapelle Berlin, dem Konzerthaus Berlin und vielen anderen. Für ihre künstlerischen Leistungen wurde sie mit zahlreichen Stipendien in Deutschland und Polen belohnt.

St. Canisius (Kirche)

Witzlebenstr. 30
14057 Berlin,
Google Karte anzeigen